Innovation & Effekt

FAREWELL FARMSEN

PERFORMANCE- UND ERLEBNIS-BUSTOUR DURCH HAMBURGS HEIMLICHES ZENTRUM

STS Erich Kästner, 2017
Transkultur
Reiseveranstaltung
Performance
Film
Forschendes Lernen
Partizipation
interdisziplinär

Fragestellung

Nach dem Schulabschluss wollen viele vor allem eins: Weg aus Farmsen! Doch was ist an Farmsen eigentlich so schlimm? Welche Orte und Ecken haben es in sich? Wo langweilt man sich zu Tode? Welche Erinnerungen und Hoffnungen schlummern hier? Wer kommt, wer geht, wer bleibt und welche Spuren hinterlassen sie dabei? Was kann ruhig so bleiben, wie es ist, und was muss sich dringend ändern?

Prozess

Viele der Schüler*innen des Oberstufenprofils „KunstGeschichte“ sind hier aufgewachsen, einige später dazugekommen. Manche finden es hier gar nicht so schlecht. Mit allen gemeinsam forschten wir über geteilte Kindheiten, Geschichte und Geschichten des Stadtteils und entwickelten Baupläne für die Neugestaltung des Einkaufszentrums. Zuletzt suchten wir nach einer angemessenen Form der Abschlusspräsentation.

Ergebnis

Unter dem Titel „Farewell Farmsen“ fand schließlich dreimal eine rund 2-stündige Performance- und Erlebnis-Bus-Tour kreuz und quer durch den Stadtteil statt, an allen 5 griechischen Imbissen entlang, vorbei am berüchtigten Hochhaus „Hannibal“, inklusive Torte und Stopp auf der Eislaufbahn, mit Einsichten in eine Jugend in der Flüchtlingsunterkunft und Aussichten auf das gentrifizierte Farmsen von morgen.

DAS PROJEKT AUF EINEN BLICK

FAREWELL FARMSEN

PERFORMANCE- UND ERLEBNIS-BUSTOUR DURCH HAMBURGS HEIMLICHES ZENTRUM

STS Erich Kästner; 2017
FÜR MEHR INFORMATIONEN BITTE MIT DER MAUS ÜBER DIE ÜBERSCHRIFTEN DER JEWEILIGEN GRAFIK FAHREN

SCHÜLER_INNEN25

LEHRER_INNEN1

EXTERNE3

DAUERein Schulhalbjahr mit Projektwoche und mehreren Wochen im Regelunterricht

ÖFFENTLICHE Wahrnehmung3 Bustouren durch den Stadtteil und Ausstellung im Museum

KOSTEN4.500,- EUR

BETEILIGTE JAHRGÄNGE

0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13

Künstler*Innen
Daniel Ladnar
Esther Pilkington

KOOPERATIONSPARTNER
Museum für Kunst und Gewerbe

Projektlehrer*innen
Ulrich Schötker

Unterstützer
Mobile Welten

Kulturagent
Matthias Vogel

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen