Schule & Struktur

Wonderwall

Tape Art

STS Stellingen, 2018
Großformate
Raumgestaltung
digitale und analoge Präsentationsflächen für Kunst + Kultur
Typografie
Corporate Design Next Culture
sichtbar werden
Wiedererkennung

Fragestellung

Wir organisieren das Projektmanagement eines großformatigen künstlerischen Projekts!

Wer übernimmt welchen Job? Welche Aufgaben hat die Assistenz der künstlerischen Leitung, was machen Pressesprecher*innen, was die Techniker*innen? Wie überzeugen wir Schulleitungsgruppe, Hausmeister und Lehrer*innen von unserer Idee? Wie überträgt man Entwürfe auf übergroße Formate?

Prozess

Der Profilkurs erobert mittels Tape Art nach und nach zentrale großflächige Orte des Schulgebäudes am Brehmweg!

Neben einem riesigen experimentell-abstrakten Gesamtkunstwerk auf der Mensa-Bühne entsteht auf einer18 m langen WAND ein grafisch reduzierter riesiger Oktopus, der digitale und analoge Präsentationsflächen optisch zusammenhält und Verbindungslinien schafft.

Die modulare Tape Art Typografie wird ein Hit, Schüler*innen performen mit ihr verschiedene Botschaften: “MACH KEIN AUGE!”, “THE STAGE IS YOURS” etc.

Ergebnis

Die Tape Art wächst über die Wände und Räume der Schule hinaus und kommt in der Stadt zum Einsatz: Im laufenden Schuljahr 18/19 hat jede*r Stellinger Schüler*in einen Tape Art Schulkalender! Die eigens kreierte Typo wird zum Erscheinungsbild und Wiedererkennungszeichen des NEXT CULTURE Symposiums auf KAMPNAGEL und kommt in “KAROLONIA - Stadtlabor für temporäre Weltverbesserung” zum Einsatz.

DAS PROJEKT AUF EINEN BLICK

Wonderwall

Tape Art

STS Stellingen; 2018
FÜR MEHR INFORMATIONEN BITTE MIT DER MAUS ÜBER DIE ÜBERSCHRIFTEN DER JEWEILIGEN GRAFIK FAHREN

SCHÜLER_INNEN24

LEHRER_INNEN2

EXTERNE2

DAUERlangfristig im Regelunterricht

ÖFFENTLICHE Wahrnehmunghamburgweit

KOSTEN4.960,- EUR

BETEILIGTE JAHRGÄNGE

0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen