Innovation & Effekt

Die Entführung aus dem Serail

Schüler*innen und professionelle Musiker*innen führen zusammen eine Oper auf

STS Eidelstedt, 2018
größer als alles Andere
Expert*innen und Laien
Tanz
Gesang
Kostümbild

Fragestellung

Die Stiftung zur Förderung von Kultur und Zivilisation bietet an, mit zehn professionellen Musiker*innen eine professionelle Opernaufführung an die Schule zu bringen. Wie schaffen wir es, die angebotene ‚Vortrags‘-Situation in eine richtige Aufführung, in ein eigenes Kunstprojekt zu verwandeln und dabei möglichst große Teile der Schule zu beteiligen?

Prozess

Die Regisseurin Rika Blunck, die Kostümbildnerin Eva Martin und der Filmer Sören Wendt entwickeln gemeinsam mit den beteiligten Musik-, Tanz-, Theater- und Kunstlehrer*innen und den Schüler*innen der entsprechenden Kurse und der IVKs eine durchgehende künstlerische Vorstellung. Über Monate hinweg entsteht ein sorgfältig aufeinander abgestimmtes Produktionsdesign, das zugleich genügend Freiraum zur jeweils eigenen Ausformung gibt.

Ergebnis

Die Aufführung findet in der Turnhalle statt. Die Turnhalle ist voll besetzt, Catering, Einlass, Backstage werden von Schüler*innen organisiert, die Veranstaltungs-AG der befreundeten Goethe-Schule Harburg baut die Bühne und fährt die Show, Schüler*innen und professionelle Musiker*innen teilen sich gleichberechtigt die Bühne, Standing Ovations, Blumen für alle, allgemeiner Jubel.

DAS PROJEKT AUF EINEN BLICK

Die Entführung aus dem Serail

Schüler*innen und professionelle Musiker*innen führen zusammen eine Oper auf

STS Eidelstedt; 2018
FÜR MEHR INFORMATIONEN BITTE MIT DER MAUS ÜBER DIE ÜBERSCHRIFTEN DER JEWEILIGEN GRAFIK FAHREN

SCHÜLER_INNEN300

LEHRER_INNEN10

EXTERNE3

DAUER5 Monate

ÖFFENTLICHE Wahrnehmung1200 Zuschauer der Schulöffentlichkeit

KOSTEN7.200,- EUR

BETEILIGTE JAHRGÄNGE

0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13

Künstler*Innen
Rica Blunck
Eva Martin
Sören Wendt

Projektlehrer*innen
Christian Scheithe
Ciro Auricchio
Sonja Strahlendorf
Justyna Orzechowska
Wiebke Madsen
Julie Kuhn

Kulturagent
Matthias Anton

Förderpartner
Internationale Stiftung zur Förderung von Kultur und Zivilisation

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen