Innovation & Effekt

Odyssee am See

Eine künstlerische Fahrt

STS Am See, 2014
Schulgemeinschaft stärken
Teilhabe
Besucher*innen-Partizipation
Inszenierung
Bühnenbild
Stationen-Performance

Fragestellung

Welchen Gefahren, Anforderungen und Versuchungen ist ein Mensch bei seinem Aufbruch in unbekannte Gefilde ausgesetzt?

Prozess

In der Auseinandersetzung mit Homers Text zur Odyssee fragten sich die Schüler*innen, unter welchen Vorzeichen eine eigene Reise ins Ungewisse stehen würde. In ihrer Projektwochen-Odyssee stellten sie alle nötigen Tools und Requisiten (Pässe, Orakel, Schiffe, Zyklopen) für die Irrfahrt her und inszenierten Odysseus Fahrt als Stationen-Performance, inspiriert, angeleitet und unterstützt durch den Künstler Christoph Ziegler und die Künstlerin Loukia Richards, eine Kennerin der griechischen Mythologie.

Ergebnis

Am Tag der offenen Tür wurden alle Besucher*innen, Lehrer*innen und Schüler*innen eingeladen, sich auf ihre persönliche Odyssee zu begeben, mit der Möglichkeit, das Orakel nach der eigenen Zukunft zu befragen.

DAS PROJEKT AUF EINEN BLICK

Odyssee am See

Eine künstlerische Fahrt

STS Am See; 2014
FÜR MEHR INFORMATIONEN BITTE MIT DER MAUS ÜBER DIE ÜBERSCHRIFTEN DER JEWEILIGEN GRAFIK FAHREN

SCHÜLER_INNEN

LEHRER_INNEN2

EXTERNE2

DAUER

ÖFFENTLICHE Wahrnehmungschulintern bis in den Stadtteil

KOSTEN

BETEILIGTE JAHRGÄNGE

0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13

Künstler*Innen
Loukia Richards
Christoph Ziegler

Projektlehrerinnen
Sabine Lübbke
Susanne Olbrich

Kulturagentin
Kathrin Langenohl

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen