Netzwerk & Diskurs

NEXT CULTURE #2

KRASSIMILATION – kulturelle und gesellschaftliche Assimilationsfelder – interaktives Netzwerkformat

Kampnagel, 2019
Interaktives Netzwerkformat
Schule als Labor
Diskurs
Großereignis
transkulturelle Bildung
diverse Stadtgesellschaft
Partizipation
Workshops für Lehrer*innen und Schüler*innen

Anliegen

Ist Assimilation ein Aufgeben des Eigenen, oder kann Aneignung eine Praktik des Verstehens und Begegnens sein? Wer assimiliert sich an wen? Ist der Prozess nur in eine Richtung möglich? Was bedeutet Assimilation für Jugendliche, die ihre verschiedenen kulturellen Identitäten immer wieder auf dem Prüfstand sehen?

Ziel des Symposiums ist es, Lehrer*innen, Schüler*innen und Akteur*innen der kulturellen und politischen Bildung aus Hamburg in verschiedenen Fortbildungsmodulen sowohl über theoretische Inputs als auch praktisch methodische Workshops für die Thematik der Integration und Assimilation zu sensibilisieren.

Programm

Das NEXT CULTURE Symposium widmet sich der Auslotung, Erprobung und Entdeckung von Praktiken, Methoden und Prozessen des Perspektivwechsels auf eigene und andere Identitäten.

Die eingeladenen Referent*innen benutzen partizipative und künstlerische Tools, die zum gesellschaftspolitischen Handeln jedes Einzelnen ermutigen und kritische Auseinandersetzung in Gemeinschaft befördern. Das Symposium verbindet kulturelle und politische Bildung mit künstlerischen Ansätzen und aktuellem gesellschaftlichen Diskurs.

Schule als Seismograph der Gesellschaft soll aktiv als Verhandlungsraum demokratischer und anti-diskriminierender Positionen genutzt werden. Künstlerische Ansätze vermitteln Lehrer*innen und Schüler*innen den spielerischen Wechsel von Rollen.

Fazit

Die Teilnehmenden werden zu Expert*innen der Perspektivwechsel und wirken als Multiplikator*innen in ihre Schule und die Gesellschaft hinein. Die Teilnehmer*innen erleben sich als Gestalter*innen jeder Situation. Sie erobern sich die Freiheit der Deutung. Damit starten Empowerment-Prozesse und demokratisches Agieren.

Künstler*innen und Wissenschaftler*innen
Aladin El-Mafaalani (Soziologe, Integrationsbeauftragter NRW)
Simonida Selminoviç
 (Schauspielerin, Rapperin)
Hieu Hoang (Theatermacher)
Anna Hölck (Szenografin)
Ilhan Kaan (Spoken Word Artist)
Charlotte Pfeifer (Theatermacherin)
Ursina Tossi (Choreografin)

Kooperations- und Förderpartner
in Zusammenarbeit mit KRASSjunior Kultur Crash Festival,
Kampnagel Internationale Kulturfabrik und Kunstwerk e.V.

Gefördert von der Stiftung :do
Mit Unterstützung durch das Bezirksamt Hamburg-Nord

Kulturagent*innen
Eva Maria Stüting (Konzept)
Mitwirkung des gesamten Teams der Kulturagent*innen Hamburg

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen