Innovation & Effekt

KALYPSI

APOKALYPTISCHE PERFORMANCE-INSTALLATION IM ÖFFENTLICHEN RAUM

STS Winterhude, 2019
Sitespecific
Spezies
Performance
Installation
Theater

Fragestellung

Sieben Jahre, dann ist es vorbei. Sieben Jahre bleiben den Menschen. Solange werden sie noch auf Erden wandeln, bevor sie sich für immer zur Ruh' legen und ihren Körper dem Boden zurückgeben, den sie verseucht haben. Sieben Jahre, bis sich ihr Geist ablösen und diese Welt für immer verlassen wird.

Prozess

Im Rahmen des dreiwöchigen Einstiegsprojekts des Oberstufenprofils WIR KULTURELL entwickelten die Schüler*innen der Winterhuder Reformschule gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und der Künstlerin Sophia Hussain Ideologie, Sprache, Auftreten und Look dieser ganz speziellen Spezies KALYPSI. Die KalypsI werden den Menschen den Abschied erleichtern und sie auf ihrem letzten Weg ein Stück begleiten.

Ergebis

Bei zwei öffentlichen Performances interagierten die KALYPSI im öffentlichen Raum mit Besucher*innen und Zufallsbegegnungen und beeindruckten das Publikum nachhaltig mit ihrer innovativen und sehr klug ausgedachten Intervention. Der Trailer zu KAROLONIA SPEZIES zeigt die KALYPSI auf ihrem Weg ins Karolinenviertel.

DAS PROJEKT AUF EINEN BLICK

KALYPSI

APOKALYPTISCHE PERFORMANCE-INSTALLATION IM ÖFFENTLICHEN RAUM

STS Winterhude; 2019
FÜR MEHR INFORMATIONEN BITTE MIT DER MAUS ÜBER DIE ÜBERSCHRIFTEN DER JEWEILIGEN GRAFIK FAHREN

SCHÜLER_INNEN40

LEHRER_INNEN3

EXTERNE2

DAUER3 Projektwochen

ÖFFENTLICHE Wahrnehmung

KOSTEN4.000 EUR

BETEILIGTE JAHRGÄNGE

0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13

Künstler*Innen
Sophia Hussain
Iskender Kökçe

PROJEKTLEHRER*INNEN
Marie Kronauer
Lena Suhrbier
Maria Viñes Jimeno

KULTURAGENT
Matthias Vogel

 

Ein Stadtlabor für temporäre Weltverbesserung im Rahmen von Karolonia Spezies.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen