Innovation & Effekt

ALL EYES ON ME

Theaterprojekt zum Thema Rassismus

STS Poppenbüttel, 2020
Rassismus
Antidiskriminierung
Diskurs
Theater

Fragestellung

Wie ist die Geschichte „Cherryman jagt Mr White“ von Jakob Arjouni mit der eigenen Lebenswelt verbunden? Wie formuliere ich meine Erfahrungen und bringe sie auf die Bühne? Wie könnte eine Präsentation aussehen, wenn die Aufführung ausfallen muss?

Prozess

Abweichend von der ursprünglichen Planung, sich mit der Literaturvorgabe zu befassen, entwickelten die Schüler*innen im Laufe des Projektes ihren eigenen Schwerpunkt und setzten sich mit Rassismus- und Gewalterfahrungen in ihrem Leben auseinander.

Ergebnis

In der gemeinsamen Arbeit wurden persönliche Texte verfasst und in einer Performance auf die Bühne gebracht. Leider fiel die Aufführung aus. So stehen der Prozess, die Gespräche und die individuellen Geschichten im Zentrum dieses Theaterprojekts. Zusammengeführt auf kleinstem Raum wird die Inszenierung zum Abschluss in einer Bühnen-Pop Up Karte, die alle Beteiligten erhalten.

DAS PROJEKT AUF EINEN BLICK

ALL EYES ON ME

Theaterprojekt zum Thema Rassismus

STS Poppenbüttel; 2020
FÜR MEHR INFORMATIONEN BITTE MIT DER MAUS ÜBER DIE ÜBERSCHRIFTEN DER JEWEILIGEN GRAFIK FAHREN

SCHÜLER_INNEN10

LEHRER_INNEN3

EXTERNE1

DAUERlangfristig im Regelunterricht

ÖFFENTLICHE Wahrnehmungschulintern

KOSTEN2.100 EUR

BETEILIGTE JAHRGÄNGE

0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13

Künstler*Innen
Altamasch Noor
Eva Kolb

Projektlehrerin
Monika Kuhrau-Pfundner

Kulturagentin
Kathrin Langenohl

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen