Schule & Struktur

DURCHBLICK in die Zukunft

Schüler*innen sprühen ihre Zukunftsvisionen an die Wand der Turnhalle

STS Poppenbüttel, 2018
Partizipation
Gemeinschaftskunstwerk
Selbstverortung
Gestaltung der Schulumgebung

Fragestellung

Mit welchen Hoffnungen und Wünschen blicken die Schüler*innen des Abschluss-Kunstkurses Jahrgang 10 in ihre Zukunft nach ihrer Schulzeit?

Prozess

Der konzentrierten Aktionswoche gingen intensive Diskussionen zu Motiven, Worten und Sätzen und der Farbgestaltung voran. Die Schüler*innen fügten dann ihre verschiedenen Ideen in einem einzigen Entwurf zusammen, der als Vorlage für den Übertrag auf die große Fläche der frisch geweißten Turnhallenwand diente. Schriftzug und Motive für „Durchblick in die Zukunft“  wurden schließlich im Sonnenschein mit Pinseln und Sprühdosen auf die Wand aufgebracht, angeleitet von dem Graffiti-Künstler TASEK (Gerrit Peters).

Ergebnis

Mit „Durchblick in die Zukunft“  ist die Turnhallenaußenwand am Standort Schulbergredder künstlerisch professionell gestaltet und spiegelt die Gedanken der beteiligten Schüler*innen wider. Am Tag des Schulfestes im Juli 2018 wurde die Malerei der Öffentlichkeit vorgestellt. Der Hintergrund wurde inzwischen für die Erstellung von  Kollegiumfotos genutzt.

DAS PROJEKT AUF EINEN BLICK

DURCHBLICK in die Zukunft

Schüler*innen sprühen ihre Zukunftsvisionen an die Wand der Turnhalle

STS Poppenbüttel; 2018
FÜR MEHR INFORMATIONEN BITTE MIT DER MAUS ÜBER DIE ÜBERSCHRIFTEN DER JEWEILIGEN GRAFIK FAHREN

SCHÜLER_INNEN

LEHRER_INNEN

EXTERNE

DAUERlangfristig im Regelunterricht und Aktionswoche

ÖFFENTLICHE Wahrnehmungschulintern und sichtbar im Stadtteil

KOSTEN

BETEILIGTE JAHRGÄNGE

0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13

Künstler*Innen
Gerrit Peters

Projektlehrerin
Angela Beins

Kulturagentin
Kathrin Langenohl

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen